Hier findest Du Informationen über die Berufe, die wir ausbilden, sowie aktuelle Lehrstellenangebote.



Zur Zeit suchen wir:

1 Auszubildene/n zur/m Bäckereifachverkäufer/in
1 Auszubildende/n zur/m Bäcker/in oder Konditor/in


Ausbildungsbeginn: 01.August/ 01. September 2020

Voraussetzungen:

- Realschulabschluss oder guter Hauptschulabschluss

Wenn Du Interesse an der Lehrstelle hast, sende deine aussagekräftige Bewerbung incl. der letzten beiden Schulzeugnisse an:

Bäckerei Anja Tannenbaum-Degenkolbe
Müglitztalstr. 23
01768 Glashütte OT Schlottwitz

Oder informiere Dich telefonisch unter 035053/48112

Ansprechpartner: Frau Anja Tannenbaum-Degenkolbe





Ladefehler

Ladefehler


Die Bäckerei Anja Tannenbaum-Degenkolbe ist von der Handwerkskammer Dresden in den Jahren 2010 und 2019 für ihre vorbildlichen Leistungen in der Ausbildung ausgezeichnet worden.

Die Auszubildenden welche in unserer Bäckerei ihre Lehre absolvierten, haben fast immer Leistungen über dem Durchschnitt erreicht!

In den letzten Jahren haben wir eine sächsische Landesmeisterin im Bäckerhandwerk ausgebildet. Eine Auszubildende zur Fachverkäuferin und eine Auszubildende zum Bäckerin wurden Jahresbeste im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.



Ladefehler 1. Bäcker/-in

Brot und Brötchen sind Grundnahrungsmittel, die in Deutschland beim Verbraucher an erster Stelle stehen. Veränderte Lebens- und Essgewohnheiten sorgen dafür, dass die Nachfrage, speziell nach neuen Backwarenprodukten, steigt. Schon jetzt sind Bäcker und Bäcker/in gefragte Spezialisten. Auch in Zukunft sind die Dienstleistungen des Bäckerhandwerks unverzichtbar. Daher bietet der Beruf des Bäckers Krisensicherheit und hervorragende berufliche Perspektiven.

Maschinen spielen eine immer größere Rolle im Bäckerhandwerk. Dennoch: Achtzig Prozent aller Arbeiten werden nach wie vor mit der Hand verrichtet. Sie kneten, formen, bearbeiten und modelieren Teig - ein kreativer Beruf. Ebenso wichtig sind ein guter Geschmacks- und Geruchssinn, technisches Geschick und Kompfrechnen.

Während der Ausbildung werden u.a. folgende Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt:

  • Zubereitung von Broten, Spezialbroten und Brötchen
  • Herstellung von Feinen Backwaren aus Blätter-, Mürbe- und Hefeteig
  • Herstellung von Torten und Desserts aus Krem und Sahne
  • Bedienung und Pflege von Maschinen
  • Lagern und Kontrollieren von Roh- und Zusatzstoffen
  • Einhaltung der Lebensmittel- und Hygienevorschriften
  • Herstellung von Snackgebäcken

  • Der Beruf des Bäckers ist eine gute Grundlage für die Weiterbildung in der Fachrichtung Ernährung. Es stehen Ihnen folgende Wege nach bestandener Prüfung offen:

  • Lebensmittelingenieur/in
  • selbstständige/r oder angestellte/r Bäckermeister/in
  • Betriebsleiter/in
  • Fachlehrer/in in der Berufsschule
  • Technische/r Betriebsberater/in
  • Brotprüfer/in


  • Arbeitszeiten

    Die Arbeitszeiten während der Ausbildung orientieren sich am Alter des Lehrlings. Mit 16 Jahren dürfen Azubis im Bäckerhandwerk ab 5.00 Uhr mit der Arbeit beginnen. Ab dem 17. Geburtstag bereits ab 4.00 Uhr und mit der Volljährigkeit darf der Azubi dann auch vor 4.00 in der Backstube arbeiten. Diese Arbeitszeitregelungen sind gesetzlich vorgeschrieben (Jugendarbeitsschutzgesetz).

    2. Bäckereifachverkäufer/in

    In keinem Land der Welt gibt es so viele verschiedene Brotsorten und andere Backwaren wie in Deutschland. Brot ist das Grundnahrungsmittel Nr. 1 in Deutschland. Bei der riesigen Auswahl an Backwaren möchten die Kunden natürlich individuell und kompetent beraten werden. Klar, dass daher Bäckereifachverkäufer/innen sehr gefragt sind und der Beruf krisensicher ist.

    Der Beruf des/r Fachverkäufers/in ist geprägt vom direkten Umgang mit dem Kunden. Von einem/r Fachverkäufer/in wird Einfühlungsvermögen gegenüber den Kundenwünschen und ein sicheres Auftreten hinter der Ladentheke verlangt. Auch ein gutes Gedächtnis ist wichtig, schließlich müssen Sie die Produkte und deren Zusammensetzung kennen, um kompetent und überzeugend verkaufen zu können.

    Während der Ausbildung werden u.a. folgende Kenntnisse und F&aum;lhigkeiten vermittelt:

  • Umgang mit dem Kunden
  • Werbung und Verkaufsförderung
  • Präsentieren von Waren und Dekorieren
  • Warenangebote, Preisbildung und Auszeichnung
  • Lagern und Kontrollieren von Waren
  • Beraten und Bedienen des Kunden
  • Verpacken und Ausliefern von Waren
  • Schaufenstergestaltung
  • Herstellung von Snackgebäcken
  • Zubereitung von Kaffeespezialitäten
  • Beide Berufe haben die gleiche Ausbildungsdauer und das gleiche Lehrlingsentgeld.

    AUSBILDUNGSDAUER

    3 Jahre

    betriebliche Ausbildung
    Berufsschule
    überbetriebliche Ausbildung

    AUSBILDUNGSVERGÜTUNG

    1. Lehrjahr 615.-- €
    2. Lehrjahr 700,-- €
    3. Lehrjahr 820,-- €
    außerdem
    steuerfreie Nachtzuschläge
    Weihnachts- und Urlaubsgeld
    Übernahme der Fahrtkosten in die Berufsschule















    Fotos der Abschlussprüfung im Bäckerhandwerk aus dem Jahre 2009


    Ladefehler Ladefehler Ladefehler Ladefehler



















    nach oben